X
   

Aktuelles


Meldung

Hans Clevers erhielt den Körber-Preis 2016

Die Körber-Stiftung überreichte im Hamburger Rathaus den mit 750.000 Euro dotierten Körber-Preis 2016 an Hans Clevers. Der niederländische Biologe und Mediziner hat ein neues Standardverfahren zur unbegrenzten Vermehrung von adulten Stammzellen entwickelt.

So kann er rudimentäre Organe im Miniaturformat, sogenannte Organoide, züchten. Damit lassen sich Medikamente lebensecht in der Petrischale testen sowie schadhafte Organe heilen und möglicherweise ersetzen. Die Fördermittel des Körber-Preises will Clevers nutzen, um erste Schritte in Richtung Gentherapie zu unternehmen.

Auf Einladung der Universität Hamburg hielt Hans Clevers am 6. September in der Medizinischen Fakultät der Universität (UKE) einen Vortrag unter dem Titel »Stem cells, organoids and human disease«. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz begrüßten die Gäste. Ranga Yogeshwar stellte den Preisträger und seine Forschung vor.

Informationen zum Preisträger


to top