X

Nachrichten-Archiv des Hauses im Park


Meldung

In den Zeiten von Corona wächst die Hilfsbereitschaft. Das führt nicht selten auch zu Irritationen: Jeder will helfen, nur die Alten gehen nicht hin. Warum ältere Menschen oft keine Unterstützung annehmen, erklären Susanne Kutz und Karin Haist, Körber-Stiftung, in kommunal.de.

mehr lesen


Meldung

Andreas Hannig ist Leiter des Referats Altenhilfe der Stadt Kassel und war Teilnehmer des Stadtlabors der Körber-Stiftung in Senden 2019. Er warnt davor, dass derzeit gerade die in prekären Verhältnissen lebenden Älteren von den Angeboten der Altenhilfe immer schwerer erreicht werden können.

mehr lesen


Meldung

Im Offenen Atelier für Menschen mit Demenz und Interessierte wird normalerweise im Haus imPark gewerkelt, gemalt, geformt und geklönt. Während der Corona-Pandemie kann diese künstlerische Zeit in Gemeinschaft nun nicht stattfinden. Für unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen bieten deshalb Michael Ganß und Barbara Schaefer eine Alternative an.

mehr lesen

Mehr zu: Demenz Kunst

Meldung

Kontaktsperren in Altersheimen, Vereinsamung der Älteren und ihre fehlende Digitalisierung – das sind Themen, die Demografieverantwortliche derzeit beschäftigen. Beim ersten »Stadtlabor Online« der Körber-Stiftung berieten kommunale Entscheiderinnen und Entscheider über die Auswirkungen der Pandemie auf ihr lokales Altersmanagement.

mehr lesen


Meldung

Es gibt gute Gründe, Ältere besonders vor der Ansteckung mit Covid-19 zu schützen. Aber ältere Menschen leiden in diesen Tagen nicht nur an der Furcht vor Corona, sondern auch an ihrer Isolation. Auch Einsamkeit macht krank, mahnen Karin Haist und Susanne Kutz, Körber-Stiftung, auf stern.de.

mehr lesen


Meldung

Die Digitalisierung wird durch die Corana-Pandemie einen Schub erhalten, so die gegenwärtigen Prognosen. Seit Frühjahr 2019 ist das Haus im Park einer der Standorte des bundesweiten Digital-Kompass. Ziel der Initiative ist es, Ältere beim Umgang mit digitalen Medien zu unterstützen.

mehr lesen

to top