• Futures-Literacy-Expertin Loes Damhof (Foto: Hanze University)
  • - Meldung

    In die Zukunft und zurück

    »Futures Literacy« – die Fähigkeit, sich Zukunftsszenarien vorzustellen und Prozesse dementsprechend bereits in der Gegenwart zu gestalten – war zentrales Thema des Digital Summit 2021 für Lehrkräfte. Warum und wie wir die Kraft von Zukunftsbildern nutzen können und was diese Schlüsselkompetenz in unserem Bildungssystem leisten kann, erklärte Futures-Literacy-Pionierin Loes Damhof in ihrer Keynote am 12. Februar.

    Nach rund einem Jahr Lehrbetrieb unter Corona-Bedingungen steht das Thema Digitalisierung von Schulen mehr denn je im Fokus von Politikerinnen und Politikern, Lehrenden, Schülerinnen und Schülern sowie Eltern. Doch es zeigt sich: Deutschland hat rechtzeitige Investitionen in die Zukunftsfähigkeit des Bildungssystems verschleppt – unter anderem den Aufbau von Infrastruktur zur Sicherstellung von digitalem Unterricht. Denn wer hat vor zwei Jahren wirklich über die alltäglichen Herausforderungen einer Pandemie nachgedacht?

    Neue Haltung gegenüber der Komplexität und Unsicherheit der Zukunft

    Zum Beispiel Loes Damhof. Als Expertin für Futures Literacy – die Fähigkeit, die es uns ermöglicht, uns vielfältige und unterschiedliche Zukunftsszenarien vorzustellen, um unsere Entscheidungsprozesse in der Gegenwart zu überdenken – entwirft, entwickelt und moderiert sie Futures Literacy Labs auf der ganzen Welt. Diese Labs untersuchen und diskutieren grundlegende Fragen zu Geschlechtergleichstellung, Migration, Klimawandel und Technologie. Gegenwärtig gründet Damhof eine Schule für neuen Aktivismus, die jungen Führungskräften ein alternatives Lernumfeld bietet, das eine neue Haltung gegenüber der Komplexität und Unsicherheit der Zukunft fördert.

    Am Vorabend des Digital Summit hat die Niederländerin mit Anna-Lena Scholz (ZEIT) über Futures Literacy gesprochen und erklärt, warum und wie wir die Kraft von Zukunftsbildern nutzen können und wie diese Schlüsselkompetenz uns dabei hilft, Komplexität anzunehmen, Wandel zu gestalten und offener für Neues und Unerwartetes zu werden.
    Zudem konnten alle Interessierten Damhofs Digital-Summit-Keynote »If there ever was a time to learn from the future, it is now!« (Englisch mit Simultanübersetzung) am 12. Februar um 14 Uhr im unbeschränkten Livestream verfolgen. Damhof hat uns mitgenommen auf eine Reise in die Zukunft und zurück, um zu reflektieren und zu verstehen, wie und warum wir die Zukunft nutzen und warum Futures Literacy die grundlegende Kompetenz für alle Lernenden und Lehrenden ist.
    Zudem stand das Panel »Zukunft lernen« um 17 Uhr öffentlich im Livestream zur Verfügung.