X

Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Dosch

Vorsitzender des Direktoriums des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (DESY) in Hamburg

Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Dosch, geboren 1955 in Rosenheim, studierte Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Nach seinem Diplom forschte er als Graduiertenstudent am Institut Laue-Langevin in Grenoble und promovierte 1984 zum Thema diffuse Neutronenstreuung an Metallen in München. 1985 verbrachte er zwei Jahre als Postdoc an der Cornell University, danach leitete er zwischen 1987 und 1991 eine Projektgruppe in München. 1993 erhielt er Rufe an die Universitäten Würzburg und Wuppertal, von 1994 bis 1997 leitete er den neueingerichteten Lehrstuhl für kondensierte Materie am Institut für Materialwissenschaften der Universität Wuppertal. Im November 1997 wurde er Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft und Direktor am Max-Planck-Institut für Metallforschung sowie seit Februar 1998 gleichzeitig Ordinarius für Festkörperphysik an der Universität Stuttgart.

Seit dem 2. März 2009 ist Helmut Dosch Vorsitzender des Direktoriums des Deutschen Elektronen-Synchrotrons (DESY) in Hamburg.

Herr Dosch ist Mitglied verschiedener nationaler und internationaler Beratungsgremien und hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

to top