X

Nachrichten-Archiv der Initiative NAT


Meldung

Wie sieht die Zukunft der Energietechnik, der Mobilität und Meerestechnik aus? Beim diesjährigen Schülerkongress der Initiative NAT setzten sich rund 400 Jugendliche in Vorträgen und Workshops mit Fragen zum Stromnetz der Zukunft, dem Hamburger Mobilitätskonzept und zu den Perspektiven für eine saubere Schifffahrt auseinander.

mehr lesen


Meldung

Wie sieht die Zukunft der Energietechnik, der Mobilität und Meerestechnik aus? Am 24. Mai startet an der Technischen Universität Hamburg der dritte Schülerkongress der Initiative NAT. Organisiert wird er von Schülerinnen und Schülern gemeinsam mit Wissenschaftlern aus den Hochschulen und Forschungsinstituten der Metropolregion Hamburg.

mehr lesen


Meldung

Unter dem Motto »Digitales, Technikwandel & Zukunftstechnologien« tagte die Initiative Naturwissenschaft & Technik mit rund 100 Lehrern aus Hamburger Schulen im KörberForum. Wissenschaftler boten einen Einblick in den digitalen Diskurs und Vertreterinnen und Vertreter aus Hochschulen und Unternehmen berichteten über neueste technische Anwendungen.

mehr lesen


Meldung

Drei – zwei – eins: Mit dem Bau einer XXL-Kettenreaktion, einem großen Knall und Konfettiregen starten 230 Mädchen bei Philips in Fuhlsbüttel in das Programm mint:pink. In dem fünften Jahr des erfolgreichen Mädchenförderprogramms der Initiative NAT wächst das Programm um fünf Schulen, nun sind es insgesamt 18, die an dem Projekt teilnehmen.

mehr lesen


Meldung

Wie wichtig ist ein tolles Mathe-Abi für ein Ingenieursstudiums? Wie sieht der Arbeitstag einer Chemietechnikerin oder Toningenieurin aus? Nach einem ereignisreichen Programmjahr trafen sich die Teilnehmerinnen von mint:pink zum Abschluss im KörberForum, um mit Frauen aus Naturwissenschaft und Technik ins Gespräch zu kommen.

mehr lesen

Mehr zu: MINT Jugendliche

Meldung

Rund 2000 Gäste, darunter 1200 Schülerinnen und Schüler, feierten den 10-jährigen Geburtstag der Initiative NAT – Naturwissenschaft & Technik in der Elbphilharmonie. Wichtige Wegbegleiter aus Unternehmen, Hochschulen und Behörden kamen zum Gratulieren.

mehr lesen

to top