X

Jóhann Kristinsson, Bariton

Herkunft:
Island

Studium:
Akademie für Gesang und vokale Kunst in Reykjavik bei Bergþór Pálsson (2009-2013); Masterstudium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in der Klasse von Prof. Scot Weir (2015); Unterricht bei KS Prof. Thomas Quasthoff, Prof. Wolfram Rieger und Prof. Júlia Várady

Meisterklassen:
Bei Thomas Hampson, Graham Johnson

Auszeichnungen:
Finalist im Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang Zwickau (2016), dritter Preis und Publikumspreis des Wettbewerbs »Das Lied« in Heidelberg (2017)

Wichtige Partien:
Pfarrer Torfi (Ragnheidur), Morales (Carmen), Eugen Onegin (Eugen Onegin), Il Barone Douphol (La Traviata), Il Commissario Imperiale (Madama Butterfly), Zweiter Handwerksbursch (Wozzeck), Hiroto (Stilles Meer), Fiorillo (Il Barbiere di Siviglia), Marullo (Rigoletto), Miriways (Miriways), Partie 3 (Das Floß), u.a.

Bühnen:
Isländische Oper, Hamburgische Staatsoper, u.a.

Zusammenarbeit mit Regisseuren:
Holger Liebig, Aleksi Barrière, Franziska Kronfoth, u.a.

Zusammenarbeit mit Dirigenten:
Christoph Gedschold, Kent Nagano, Carlo Rizzari, Mark Johnston, Volker Krafft, u.a.

Seit der Spielzeit 2017/18 ist Jóhann Kristinsson Mitglied im Internationalen Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper.

to top