X

Jóhann Kristinsson, Bariton

Der isländische Bariton Jóhann Kristinsson studierte von 2009 bis 2013 an der Akademie für Gesang und vokale Kunst in Reykjavik/Island bei Bergþór Pálsson. Sein Masterstudium an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« begann er 2015 in der Klasse von Prof. Scot Weir. Unterricht erhielt er außerdem bei KS Prof. Thomas Quasthoff, Prof. Wolfram Rieger und Prof. Júlia Várady und sammelte darüber hinaus musikalische Impulse in Meisterkursen bei Thomas Hampson und Graham Johnson.

Nach seinem Studium in Island übernahm er die Rolle des Pfarrer Torfi in der Uraufführung der Isländischen Oper »Ragnheidur« von Gunnar Þórðarson. Das Konzert wurde bei der Isländischen Musikpreiverleihung 2013 als das musikalische Ereignis des Jahres nominiert. Im Jahr 2013 sang Jóhann Kristinsson auch die Rolle des Morales in Georges Bizets »Carmen« an der Isländischen Oper. 2015 sang Johann Kristinsson die Rolle des Eugen Onegin in der Aufführung der Hochschule für Musik »Hanns Eisler«, Berlin.

Neben den Partien des Morales aus Bizets »Carmen« und Onegin aus Tchaikovskys »Eugen Onegin«, umfasst sein Repertoire verschiedene Arien von Bellini, Donizetti, Gounod, Korngold, Lortzing, Mozart, Rossini, Tschaikovsky, Verdi und Wagner.

Im Sommer 2016 wurde er Finalist im Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang Zwickau. Im März 2017 gewann er den 3. Preis und den Publikumspreis des Wettbewerbs, »Das Lied« in Heidelberg.

Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Jóhann Kristinsson Mitglied im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg.

to top