X

Alexander Tsymbalyuk, Bass

Opernstudiomitglied: 2001–2003


Partien an der Hamburgischen Staatsoper

 • HAUPTMANN Eugen Onegin • ANGELOTTI Tosca • CEPRANO Rigoletto • GERICHTSDIENER Rigoletto • 2. GEHARNISCHTER Die Zauberflöte • GRENVIL La Traviata • HERR WOLF Pollicino • HEROLD Otello • ZUNIGA Carmen • TSCHERNIKOWSKIJ Boris Godunow • GRAF HORN Un Ballo in Maschera • MASETTO Don Giovanni • SPARAFUCILE Rigoletto • 2. KOMMISSAR Dialogues des Carmélites • BONZO Madame Butterfly • SSURIN Pique Dame • 3. EDLER Lohengrin • FERRANDO Il Trovatore • KÖCHIN Die Liebe zu den drei Orangen • LODOVICO Otello • TITUREL Parsifal • BARTOLO Le Nozze di Figaro

Folgeengagement: Ensemblemitglied

Alexander Tsymbalyuk wurde in Odessa/Ukraine geboren. Mit seinem fünften Lebensjahr begann seine vielfältige musikalische Ausbildung, die vom Klavier über das Schlagzeug bis zum Gesang führte. 1995 wurde er Student am Konservatorium von Odessa in der Klasse Navrotsky. Ein Jahr später gewann er den Wettbewerb »New names of Ukraine« in Kiew und bekam im Anschluss daran ein Stipendium der Ukrainischen Regierung. Im Jahr 2000 war Alexander Tsymbalyuk als Solist am Opernhaus Odessa engagiert. Nach zwei Jahren im Internationalen Opernstudio erhielt er mit Beginn der Spielzeit 2003/04 einen Vertrag als Ensemblemitglied der Hamburgischen Staatsoper. In der Spielzeit 2004/05 singt er u. a. den Riccardo in »Beatrice di Tenda«, den Arzt in der Wiederaufnahme von »Pelléas et Mélisande« und den Mönch in »Don Carlos«.

to top