X

Chris Lysack, Tenor

Der kanadische Tenor Chris Lysack, geboren 1979, schloss zunächst sein Klavierstudium an der Universität Indiana mit Auszeichnung ab, bevor er sich dem Gesang zuwandte. Seit 2008 studierte er Gesang an der Manhattan School of Music. In verschiedenen Hochschulproduktionen in Bloomington/Indiana und New York war er unter anderem als Hoffmann (»Les Contes d'Hoffmann«) und Eisenstein (»Die Fledermaus«) zu hören. In der Spielzeit 2010/11 wurde er ins Internationale Opernstudio der Staatsoper Hamburg aufgenommen.
Partien an der Hamburgischen Staatsoper in der Spielzeit 2010/11: Monostatos (Die Zauberflöte), Knappe (Parsifal), Gastone (La Traviata), Froh (Rheingold), Spoletta (Tosca), Roderigo (Otello), Bischof von Fiesole/Meister/Kapellsänger (Neuproduktion Palestrina).

Stipendiat 2010-2012

to top