X

Christiane Karg, Sopran

Die Sopranistin Christiane Karg, in Feuchtwangen (Bayern) geboren, erhielt ihre Gesangsausbildung am Salzburger Mozarteum bei Heiner Hopfner sowie in der Liedklasse von Wolfgang Holzmair. Dort machte sie auch ihren Master Lied/Oratorium und den Abschluss im Fach Oper/Musiktheater, wofür man ihr die Lilli-Lehmann-Medaille verlieh.

Nach einem Engagement im Internationalen Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper wechselte Christiane Karg im Herbst 2008 als Ensemblemitglied an die Oper Frankfurt, wo sie die wichtigen Rollen ihres Fachs sang, darunter Susanna, Pamina, Servilia, Musetta, Zdenka, Melisande. Als Gast war sie an der Bayerischen Staatsoper, der Hamburgischen Staatsoper, der Komischen Oper Berlin, dem Theater an der Wien, der Opéra de Lille und beim Glyndebourne Festival zu erleben. Bei den Salzburger Festspielen war sie wiederholt eingeladen, unter anderem als Amor (»Orfeo ed Euridice«) unter der Leitung von Riccardo Muti und als Zerlina (»Don Giovanni«) unter Yannick Nézet-Séguin.

Stipendiatin in der Spielzeit 2007/2008

to top