X

Christina Gansch, Sopran

Die 1990 geborene österreichische Sopranistin studierte am Mozarteum Salzburg und schloss ihr Studium 2012 mit Auszeichnung ab. Danach war sie Stipendiatin an der Royal Academy of Music in London, wo sie bei Lillian Watson studierte.

Ihr internationales Operndebüt gab sie im September 2013 in der Partie des Amor in Glucks »Orfeo ed Euridice« in Montpellier. Es folgten Auftritte beim Verbier Festival in der Schweiz, beim Resonanzen-Festival in Wien und an der Wigmore Hall in London.

Im März 2013 sang sie unter Nikolaus Harnoncourt die Barbarina in »Le Nozze di Figaro« am Theater an der Wien.

Ab der Spielzeit 2014/15 gehörte sie zum Internationalen Opernstudio und war unter anderem als Frasquita in »Carmen«, Karolka in »Jenufa«, Barbarina in »Le Nozze« di Figaro«, und zuletzt Ascagne in »Les Troyens« zu erleben. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Christina Gansch Mitglied des festen Opernensembles der Staatsoper Hamburg.

Stipendiatin 2014-2016

to top