X

Dominik Köninger, Bariton

Der aus Heidelberg stammende Dominik Köninger sammelte erste Opernerfahrungen an der Jungen Oper Stuttgart, an der Kammeroper Konstanz, an der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen sowie bei den Schwetzinger und Ludwigsburger Festspielen. Der Bariton studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe bei Roland Hermann und wirkte im Rahmen seines Studiums bei mehreren Produktionen mit. Er war Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und des Richard-Wagner-Verbandes. Zudem wurde der junge Sänger mit den Förderpreisen des Anneliese-Rothenberger-Wettbewerbs sowie des Kulturfonds Baden ausgezeichnet und war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Dominik Köninger debütierte 2005 am Badischen Staatstheater Karlsruhe als Moralès (»Carmen«), gewann 2006 den 1. Preis beim Mozartfest-Wettbewerb in Würzburg und sang im selben Jahr erstmals bei den Baden-Badener Festspielen in »Lohengrin« unter Kent Nagano. Auch als Konzertsänger ist der Bariton aktiv. Konzerte führten ihn in die Stuttgarter Liederhalle, in die Berliner Philharmonie, zum Festival auf die Insel Mainau, nach Vilnius/Litauen und nach Israel. Sein Repertoire umfasst Werke vom Barock bis zu zeitgenössischen Kompositionen. In der Saison 2006/07 interpretierte der Sänger als Ensemblemitglied des Tiroler Landestheaters Innsbruck unter anderem die Partien Guglielmo (»Così fan tutte«), Dr. Falke (»Die Fledermaus«) und Ottokar (»Der Freischütz«). Seit Herbst 2007 ist er Mitglied des Internationalen Opernstudios der Hamburgischen Staatoper und sang Partien in »Tosca«, »Otello«, »Daphne«, »Rigoletto«, »Il Barbiere di Siviglia«, »Les Contes d’Hoffmann« sowie in der Produktion des Internationalen Operstudios »La Calisto«. In der Spielzeit 2008/09 ist der Bariton unter anderem als Papageno, Schaunard (»La Bohéme«) und Marillo (»Rigoletto«) zu erleben. Neben Rollen in »Carmen«, »Der Freischütz«, »Dialogues des Carmélites«, »La Fille du Régiment« und »Madama Butterfly« wird er in dieser Spielzeit außerdem in der Neuproduktion von »Iphigénie en Tauride« singen.

Stipendiat 2007-2009

to top