X

Jörn Schümann, Bass

Opernstudiomitglied: 1997–1999


Partien an der Hamburgischen Staatsoper

• 1. ERSCHEINUNG/ARZT/DIENERMacbeth • HEROLD Otello • MANDARIN Turandot • 3. BAUER Ariane et Barbe-Bleue • 2. GEHARNISCHTER Die Zauberflöte • MARCHESE D’OBIGNY La Traviata • 4. EDLER Lohengrin • EIN MÖRDER Macbeth • ZUNIGA Carmen • HOBSON Peter Grimes • CHIRURGUS, EIN ALKALDE La Forza del Destino • GRENVIL La Traviata • ARZT Pelléas et Mélisande • EIN STEUERMANN Tristan und Isolde • SCIARRONE Tosca • CEPRANO Rigoletto • GERICHTSDIENER Rigoletto • TSCHERNIKOWSKIJ Boris Godunow • 5. JUDE Salome • VERTRAUTER Roberto Devereux • GRAF HORN Un Ballo in Maschera • EIN IRRENHAUSWÄRTER The Rake’s Progress • ARZT We Come to the River • MELISSO Alcina • POLIZEIOFFIZIER Boris Godunow • FOLTZ Die Meistersinger von Nürnberg • SPRECHER Die Zauberflöte • SYNDHAM Zar und Zimmermann • SARETZKI Eugen Onegin • BITEROLF Tannhäuser • NARUMOFF Pique Dame • ALTER DIENER Elektra • EIN POLIZEIKOMMISSAR Der Rosenkavalier • MONTERONE Rigoletto • FERNANDO Der lächerliche Prinz Jodelet • DOUPHOL La Traviata • MESNER Tosca • EPHRAIMIT Moses und Aron

Folgeengagement: Ensemblemitglied

Jörn Schümann wurde bei Hamburg geboren und studierte Gesang an der Hochschule Berlin bei Ks. Stamm. 1997 wurde er Mitglied des Internationalen Opernstudios, wo er in Eigenproduktionen die Partien des Baron Mirko Zeta (Die lustige Witwe) und des Schwiegervaters (Der arme Matrose) sang. In der Spielzeit 1999/2000 wurde er ins Ensemble der Hamburgischen Staatsoper übernommen. Hier ist er in der laufenden Spielzeit unter anderem als Gefängnisdirektor Frank in »Die Fledermaus« zu erleben. Gastspiele führten Jörn Schümann nach Lübeck, Münster, Erfurt und Luzern.

to top