X

Jun-Sang Han, Tenor

Jun-Sang Han stammt aus Seoul, wo er an der Yonsei Universität Gesang studierte. Danach setzte er sein Studium bei Renate Behle an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg fort. Der Tenor konnte schon bei diversen Konzerten und Opernaufführungen sein Können unter Beweis stellen, so unter anderem als Rodolfo (»La Bohème«) in Seoul und Pusan. Außerdem gewann Jun-Sang Han 2005 den zweiten Preis des Elise-Meyer-Wettbewerbs und 2006 den 1. Preis beim Internationalen Robert-Stolz-Gesangswettbewerb. Von 2006 bis 2008 war Jun-Sang Han Mitglied des Internationalen Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper. Hier sang er zahlreiche Partien, unter anderem Pane (»La Calisto«), Pierre (»Pierre et Luce«), Sänger (»Der Rosenkavalier«) und Jüngling (»Die Frau ohne Schatten«). Seit der Spielzeit 2008/09 gehört Jun-Sang Han zum Ensemble der Hamburgischen Staatsoper.

Stipendiat 2006-2008

to top