X

Thomas Florio, Bariton

Der Amerikaner Thomas Florio studierte Musik an der James Madison University of Virginia und an der Indiana University. Anschließend wurde er Mitglied des Wolf Trap Opera Studios und des Merola Opera Program der San Francisco Opera. Der Bariton gewann bereits zahlreiche Wettbewerbe, unter anderem erhielt er den Titel »Sänger des Jahres« der Shreveport Opera und war Sieger des Wilfried C. Bain Scholarship-Wettbewerbs. Das Repertoire des jungen Sängers umfasst Partien wie Bartolo in »Il Barbiere di Siviglia«, Raimondo in »Lucia di Lammermoor«, Falstaff in »Die lustigen Weiber von Windsor« und Figaro in »Le Nozze di Figaro«. Die Live-Aufnahme von »Volpone«, in der Thomas Florio die Partie des Judge Number Three sang, wurde für den Grammy Award 2009 nominiert. Im Oktober 2011 gab er sein Carnegie Hall Rezital Debüt.

Seit der Saison 2011/12 ist Thomas Florio Mitglied des Internationalen Opernstudios der Hamburgischen Staatsoper. Dort übernahm er bisher die Partien Sciarrone in »Tosca«, Marullo in »Rigoletto«, Bischof von Feltre und Meister der Tonkunst in »Palestrina«, Police Officer 2 und Asylum Doctor in »Bliss«, 2. Nazarener in »Salome«, Fiorillo in »Il Barbiere di Siviglia«, Hortensio in »La Fille du Régiment«, Un Sergente degli Arcieri in »Manon Lescaut«, Perückenmacher in »Ariadne auf Naxos« sowie Archibius in der Neuinszenierung des Internationalen Opernstudios »Die unglückselige Cleopatra«.

Stipendiat seit August 2010

to top