X

Nachrichten-Archiv des Internationalen Opernstudios


Meldung

Mit Beginn dieser Spielzeit haben drei junge Sänger ihre zweijährige Ausbildung im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Hamburg begonnen: die Mezzosopranistin Ruzana Grigorian, der Bariton Jóhann Kristinsson und der Bass Shin Yeo. Die Nachwuchstalente sind in den regulären Spielbetrieb der Staatsoper eingebunden.

mehr lesen

Mehr zu: Musik Oper

Meldung

Die junge Sopranistin Christina Gansch gastiert bei den Salzburger Festpielen in der umjubelten Neuinszenierung von Mozarts »La Clemenza di Tito« in der Regie von Peter Sellars. Die musikalische Leitung hat Teodor Currentzis. Zuvor sammelte sie wichtige Erfahrungen im Internationalen Opernstudio von Körber-Stiftung und Staatsoper Hamburg.

mehr lesen


Meldung

Erneut wird die opera stabile zum Experimentierfeld für Nachwuchskünstler. »immer weiter« die neue zeitgenössische Opernproduktion mit dem Internationalen Opernstudio feiert am 7. Juli Premiere. Die Inszenierung ist Teil des Programms »opera stabile – a living lab« in Kooperation mit der Körber-Stiftung und weiteren Partnern.

mehr lesen

Mehr zu: Oper Musik Kultur

Meldung

Opernstudios, die auf das internationale Niveau großer Opernhäuser vorbereiten, haben sich im deutschsprachigen Raum als Bindeglied zwischen Ausbildung und professioneller Sängerkarriere etabliert. Die Konferenz »Opernstudio – das große Versprechen« von Körber-Stiftung und Staatsoper Hamburg brachte Praktiker aus dem Opernbetrieb ins Gespräch.

mehr lesen


Meldung

Die jungen russischen Sänger Denis Velev aus Orenburg und Sergey Ababkin aus Krasnojarsk sind seit Herbst 2016 Stipendiaten des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Hamburg, einer Kooperation mit der Körber-Stiftung. Der »Bass« und der »Tenor« haben sich bewusst für diese Weiterbildung einem Opernstudio in Deutschland beworben.

mehr lesen


Meldung

Ab dem 15. Oktober stehen Narea Son, Sergey Ababkin und Denis Velev – die neuen Mitglieder des Internationalen Opernstudios – in »Katze Ivanka« auf der Bühne der opera stabile. Sie sind auch in den regulären Spielbetrieb der Hamburger Staatsoper eingebunden.

mehr lesen

Mehr zu: Kultur Kunst
to top