+
  • Pianistin Elisabeth Brauß und der Dirigent Alexander Shelley<br />(Foto: TONALi)

  • - Meldung

    Jung + Piano

    Beim Musikwettbewerb TONALi müssen die Nachwuchskünstler nicht nur musikalische Bestleistungen erbringen, sondern auch als Musikvermittler glänzen. TONALi ist ein Sprungbrett für junge Instrumentalisten, die eine solistische Karriere anstreben.

    Der Regisseur Oliver Gieth begleitete junge Pianisten dabei. Für seinen Dokumentarfilm Jung + Piano befragte der Filmemacher auch Experten zu zeitgemäßer Musikvermittlung. Als »einer der eigenwilligsten Musikwettbewerbe« und »zukunftsweisendes Musikprojekt« wurde der TONALi Grand Prix vom Landesmusikrat Hamburg bezeichnet. Seit 2009 wird der Wettbewerb, gegründet von den beiden Cellisten Amadeus Templeton und Boris Matchin, jährlich in der Hamburger Laeiszhalle ausgetragen. Der Wettbewerb ist ein Sprungbrett für junge Instrumentalisten, die eine solistische Karriere anstreben. Jährlich wechselnd bietet er Geigern, Cellisten und Pianisten ein Podium und eine Anschlussförderung. Im KörberForum wurde der Film am 23. Februar gezeigt, anschließend sprach Oliver Gieth mit Moderator Kai-Michael Hartig, Körber-Stiftung, über seine Erfahrungen.

    Film-Trailer


    to top