+
  • Artemis Quartett<br />(Foto: MolinaVisuals)

  • - Meldung

    Junge Musikvermittler gestalten »360° Streichquartett«

    Am 29. August startete die Kooperation der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern mit der Körber-Stiftung. Im Mittelpunkt eines ganzen Wochenendes auf Schloß Ulrichshusen stand die »Faszination Streichquartett«.

    Beim Festival »360° Streichquartett« hatten die Besucher drei Tage lang Zeit, mit dem Artemis Quartett, dem britischen Belcea Quartet und anderen hochkarätigen Ensembles diese Gattung umfassend kennenzulernen: Offener Unterricht mit jungen Musikern, Hörexperimente, Künstlergespräche und musikalische Spaziergange ermöglichen es den Zuhörern, bekannte Streichquartette wie Schuberts »Der Tod und das Mädchen« und »Rosamunde«, Smetanas »Aus meinem Leben« oder Mozarts »Hoffmeister-Quartett« bei den Abendkonzerten ganz neu zu hören. Bei der Filmnacht »Berlin – Die Sinfonie einer Großstadt« spielte das Bennewitz Quartett zum gleichnamigen Stummfilm Quartettmusik von Schulhoff, Janáček und Bartók. Die Mischung verschiedener Formate ist beim Publikum hochbegehrt, das Wochenende entsprechend bereits seit langem ausgebucht.

    Mit ihrem Kultur-Schwerpunkt »Für Musik begeistern« möchte die Körber-Stiftung Impulse in die Konzertlandschaft geben. Dazu gehört auch die praxisnahe Ausbildung von jungen, engagierten Musikvermittlern und Musikkuratoren in einer Meisterklasse für Musikvermittlung. Einem Teil von ihnen bieten die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern nun eine Bühne: Als quasi »Festival im Festival« wurde das Projekt »360° Streichquartett« konzipiert und von Stipendiaten der Körber Masterclass on Music Education - federführend Rafael Rennicke - mit einem umfangreichen Rahmenprogramm kuratiert und realisiert. An einem Ort, abseits des Alltags und der Metropolen versprach »360° Streichquartett« Zeit für Vertiefung, eigene Entdeckungen und Reflexionen. Zu den unterschiedlichsten Konzert- und Gesprächsformaten trat das «Begehbare Streichquartett« – eine Installation von Studierenden der Hochschule für Angewandte Wissenschaften – Department Design Hamburg in der großen Festspielscheune Ulrichshusen.


    to top