X
   
Aktuelles

Meldung

Karin Haist auf der Jahresfachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros

Über die Strukturen für ein nachhaltiges lokales Engagement diskutierte die Leiterin des Bereichs Gesellschaft der Körber-Stiftung am 18. November in Leipzig.

Im Rahmen der 19. Jahresfachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros trafen sich hierzum am 18. November in Leipzig Engagementexperten, darunter Willi Brase, Leiter des Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement und Tobias Kemnitzer, Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen. Zivilgesellschaftliches Engagement und lokale Partizipation seien wesentliche Grundpfeiler der Demokratie und daher ein wichtiges Thema in der Arbeit der Körber-Stiftung, so Karin Haist. Mit dem zukünftigen Netzwerkprogramm »Engagierte Stadt« wolle die Körber-Stiftung gemeinsam mit anderen deutschen Stiftungen und dem Bundesfamilienministerium genau dieses lokale Engagement nachhaltig fördern. Das Augenmerk liege dabei auf der strategischen Weiterentwicklung der bereits vorhandenen kommunalen Träger- und Mittlerorganisationen wie zum Beispiel Seniorenbüros. Rund 120 Teilnehmer aus Seniorenbüros und anderen Organisationen waren zum fachlichen Austausch zur Jahrestagung gekommen, ihr Thema: »Lebenslagen und Ressourcen – Seniorenbüros fördern Gemeinschaft«.


to top