X
   
Aktuelles

Meldung

Kinder erleben die Corona-Krise

Zusammen mit dem coronarchiv hatten wir gemeinsam Kinder und Jugendliche aufgerufen, eigene Fundstücke, Erfahrungsberichte und Erlebnisse in der Corona-Krise zu dokumentieren. Die prämierten Geschichten lassen sich nun in einer Galerie ansehen und anhören.

Das Interesse an der Mitmach-Aktion war groß: Vom Kleinkind bis zum Jungerwachsenen, vom Einzelprojekt bis zur digitalen Klassenarbeit, vom Sachtext bis zum Comic – mehr als 1.500 Kinder und Jugendliche aus allen Bundesländern beteiligten sich bei »Geschichte für morgen. Unser Alltag in der Corona-Krise«. In insgesamt 1.120 Einsendungen teilten sie ihre persönlichen Eindrücke und Erfahrungen während der Corona-Krise mit.

»Die Einblicke, die uns Kinder und Jugendliche mit ihren Bildern, Essays, Gedichten und Podcasts in ihr Alltags- und Gefühlsleben während der Corona-Krise geben, sind ein großes Geschenk. Sie machen uns und zukünftigen Generationen deutlich, wie stark junge Menschen in ihrem Alltag und in ihrem Innersten von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind, obwohl sie aus medizinischer Sicht nicht als Risikogruppe gelten«, so Gabriele Woidelko, Leiterin des Bereichs Geschichte und Politik der Körber-Stiftung.

Die Jury hat inzwischen die 50 Beiträge ausgewählt, die mit einem Buchpreis ausgezeichnet werden. Sie alle können online aufgerufen werden.
Die Mitmach-Aktion wurde gemeinsam von der Körber-Stiftung und dem neu gegründeten coronarchiv initiiert.

zur Galerie der Beiträge

Pressemeldung


to top