X

Symposium 2012

Ältere Arbeitnehmer in der Kommune und im öffentlichen Dienst

Der demografische Wandel ist in vollem Gange. Die Arbeitswelt leidet an Fachkräftemangel. Die Kommunen und öffentlichen Verwaltungen müssen sich nicht nur in ihren Dienstleistungen auf eine alternde Bevölkerung einstellen, sondern auch als Arbeitgeber Ältere in den Blick nehmen. Denn schon heute ist das Durchschnittsalter im öffentlichen Dienst höher als in der Privatwirtschaft – und der Nachwuchs fehlt oft. Öffentliche Arbeitgeber müssen sich also etwas einfallen lassen, um ältere Beschäftigte motiviert und arbeitsfähig zu erhalten. Wie das in anderen Ländern bereits geschieht, das wollen wir Ihnen anhand ausgewählter Good-Practice-Beispiele aus den USA, Norwegen und Österreich vorstellen auf unserem Symposium.

Video

Wie kann es Arbeitgebern in Kommunen gelingen, ältere Beschäftigte möglichst motiviert und arbeitsfähig im Job zu halten? Perspektiven diskutierten die 120 Teilnehmer des Symposiums mit ihren Kollegen aus Europa und den USA am 15. und 16. November 2012 im KörberForum – Kehrwieder 12.

Material

»Länger leben – Länger Arbeiten« – Dokumentation zum Symposium (PDF)

Studie Alter: Leben und Arbeit.
Teilergebnis »Arbeit im öffentlichen Dienst«
(PDF)

»Alter und Arbeit und was die Deutschen dazu denken«
Vortrag von Prof. Dr. Peter Kruse (Audio)

Flyer inkl. Agenda (PDF)

Sechs Thesen für mehr Ältere im öffentlichen Dienst (PDF)

Informationen zu den Good-Practice-Projekten:

Senioreneinsatzkommando der Polizei von Oslo/Norwegen
Projektbeschreibung und Kontakt (PDF)
Fotoimpressionen (PDF)

FedExperience aus Washington, D.C./USA
Projektbeschreibung und Kontakt (PDF)
Annual Report 2009 (PDF)

»Fit für die Zukunft« aus Wien/Österreich
Projektbeschreibung und Kontakt (PDF)

Ältere Beschäftigte in der Kommune Sandnes/Norwegen
Projektbeschreibung und Kontakt (PDF)

 

to top