X

Symposium 2013

Ältere in der Arbeitswelt

Im Mittelpunkt der diesjährigen Tagung stand die Unternehmenswelt. Anhand von deutschen und internationalen Good-Practices, zum Beispiel aus den USA und Norwegen, wurde aufgezeigt, wie Unternehmen in einer älter werdenden Gesellschaft, die Herausforderungen des demografischen Wandels meistern.

Das vierte Symposium »Potenziale des Alters« fand am 12. und 13. November 2013 im KörberForum in Hamburg statt. In praxisorientierten Foren wurden gemeinsam mit den internationalen Gästen Handlungsimpulse erarbeitet.

Videos

»Ältere in der Arbeitswelt«

Begrüßung von Dr. Lothar Dittmer, Mitglied des Vorstands der Körber-Stiftung, zum vierten Symposium »Potenziale des Alters«.

Am 12. November 2013 begrüßte  Dr. Lothar Dittmer, Mitglied des Vorstands der Körber-Stiftung, 120 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft zum vierten Symposium »Potenziale des Alters«. Das Symposium ist ein Kooperationsprojekt des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg und der Körber-Stiftung.

»Ältere in der Arbeitswelt: Expertenwissen erkennen, fördern, nutzen«

Vortrag von Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg.

Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg zeigt in seinem Vortrag aus psychologischer Perspektive die vorteilhaften Eigenschaften von älteren Mitarbeitern, wie beispielsweise ihr enormes Erfahrungswissen aus langjähriger Berufstätigkeit. Er verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass Unternehmen dieses Potenzial anerkennen und fördern, indem sie eine altersfreundliche Unternehmenskultur aufbauen und sie dadurch länger im Unternehmen beschäftigen.

»Ältere Belegschaften als Herausforderung und Chance«

Die Arbeitswelt im demografischen Wandel, Podiumsdiskussion mit Sigrid Heudorf, Wilhelm Schmidt und Rudolf Kast.

Unternehmen entdecken die Herausforderungen und Chancen älterer Belegschaften. Auf dem Podium diskutieren Sigrid Heudorf, Leiterin Beschäftigungsbedingungen und Sozialpolitik der Deutschen Bahn AG, Wilhelm Schmidt, Präsident des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. und Rudolf Kast, Vorstand ddn, Das Demographie Netzwerk. Moderation Andreas Bormann, Journalist NDR.

»Produktiv bis ins hohe Alter. Das wirtschaftliche Potenzial der alternden Bevölkerung«

Vortrag von Dr. Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung.

Dr. Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, erläutert die Ergebnisse der gemeinsamen Studie »Produktiv im Alter« des Berlin-Instituts, der Körber-Stiftung und der Robert Bosch Stiftung. In einer alternden und schrumpfenden Gesellschaft leisten Ältere über ihre Produktivität und ihr Engagement einen immer wichtigeren Beitrag für die Stabilität des Zusammenlebens. Politik und Unternehmen sind deshalb gefordert, die richtigen Rahmenbedingungen für ein längeres Arbeitsleben zu schaffen. Wie genau diese Bedingungen aussehen sollten, zeigt die Studie.

»100 Jahre leben – 60 Jahre arbeiten?«

Individuelle Perspektiven, Podiumsdiskussion mit Margaret Heckel, Franz Müntefering und Lenke Wischhusen.

In der Podiumsdiskussion erörtern Margaret Heckel, Journalistin und Autorin von »Aus Erfahrung gut. Wie die Älteren die Arbeitswelt erneuern«, Franz Müntefering, Bundesarbeitsminister a. D. und Lenke Wischhusen, Bundesvorsitzende des Verbandes Die Jungen Unternehmer die individuellen Perspektiven eines längeren Arbeitslebens. Moderation Andreas Bormann, Journalist NDR.

Material

»Länger leben – Länger Arbeiten« – Dokumentation zum Symposium (PDF)

Bericht über das Symposium (PDF)

»Arbeiten statt Enkel hüten. Wie ältere Menschen länger berufstätig bleiben können«
Beitrag zum Symposium von Axel Schröder, Deutschlandfunk
zum Beitrag

»Produktiv bis ins hohe Alter. Wie Deutschland und andere europäische Staaten das wirtschaftliche Potenzial ihrer alternden Bevölkerung besser nutzen können.«
Die Powerpoint-Präsentation von Dr. Reiner Klingholz
PDF

»Ältere in der Arbeitswelt. Expertenwissen erkennen, fördern und nutzen«
Die Powerpoint-Präsentation von Prof. Dr. Andreas Kruse
PDF

Flyer inkl. Agenda (PDF)

Informationen zu den Good-Practice-Projekten:

Vita Needle, Boston/USA
Kurzdarstellung (PDF)
Dokumentarfilm »Rentner GmbH«, Ausschnitt auf YouTube

to top