+
Körber History Forum > 2019

Körber History Forum, Mai 2019

Europa: Wie sicher ist Geschichte in Zeiten der Unsicherheit?

Alte Mythen und neue Propaganda, starke Führer und schwache Friedensschlüsse, Gefahren für die Demokratie und die Krisen Europas: Es gab viel zu besprechen auf dem vierten Körber History Forum in Berlin. Zwei Tage diskutierten dort über 200 Wissenschaftler, Politiker, Journalisten und Intellektuelle kontrovers über die Vergangenheit und blickten hin und wieder vorsichtig in die Zukunft.

»Geschichte war selten so aktuell wie heute und Politik selten so geschichtsträchtig.« Mit diesen Worten setzte Thomas Paulsen den Rahmen des zweitägigen Körber History Forums in Berlin. Der Vorstand der Körber-Stiftung spielte damit nicht nur auf die vielen historischen Ereignisse an, deren Jahrestage im Jahr 2019 anstehen – wie der Friedensschluss von Versailles 1919, der Beginn des Zweiten Weltkrieges 1939, die Gründung von Bundesrepublik, DDR und NATO 1949 sowie der Fall der Berliner Mauer 1989. Paulsen verstand den Satz auch ganz aktuell: »Geschichte wird immer häufiger instrumentalisiert, sie wird zur politischen Waffe.«

Bericht   Videos   Sprecher und Moderatoren   Programm (PDF)   Teilnehmerliste (PDF)

to top