+
Körber History Forum

Nachrichten-Archiv des Körber History Forum

– Meldung

Autor und Politikwissenschaftler Jens Siegert spricht in der aktuellen Folge des History & Politics Podcasts über die deutsch-russische Verständigung.

weiter

– Meldung

Wie sehr sind die nationalsozialistischen Verbrechen in Belarus und in anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion heute, 80 Jahre danach, im gesellschaftlichen Bewusstsein in Deutschland verankert? Wie entsteht eigentlich Erinnerung, aus welchen Elementen setzt sie sich zusammen?

weiter

– Meldung

Am 18. und 19. Mai haben auf dem diesjährigen Körber History Forum unter anderem Karoline Edtstadler, die österreichische Bundesministerin für EU und Verfassung, die Historiker Niall Ferguson und Olivette Otele sowie der Autor Geert Mak die Krisen von heute in historischer Perspektive diskutiert.

weiter

– Meldung

In Belarus demonstriert die Bevölkerung seit August 2020 für demokratische Reformen. Regierung und Behörden gehen massiv gegen die Proteste vor und der Rest Europas bleibt überwiegend in der Rolle des Zuschauers. Über die Situation des Landes spricht die belarussische Philosophin Olga Shparaga in der neuen Folge des History & Politics Podcast.

weiter

Podcast

Die Frage, ob das Haus Hohenzollern in der Etablierung der NS-Diktatur »erheblichen Vorschub« geleistet hat, ist Ausgangspunkt des bedeutendsten geschichtspolitischen Konflikts Deutschlands in der Gegenwart. Über den Hintergrund der Debatte spricht der Historiker Stephan Malinowski in der neuen Folge des History & Politics Podcasts.

weiter

Podcast

Der Historiker Jörn Leonhard über die deutsch-französische Konfliktgeschichte und die heutigen Beziehungen. Wie sehr trägt das Bild vom »deutsch-französischen Motor« in der Europäischen Union aktuell noch? Und warum geht es neben Emotionen zwischen Berlin und Paris auch immer um politisches Kalkül?

weiter

to top