Die Idee

Das Körber History Forum thematisiert jährlich in Berlin aktuelle Konflikte und politische Herausforderungen mit Blick auf ihren historischen Hintergrund. Geladen sind rund 200 Gäste: Akteure aus Politik, Wissenschaft und öffentlichem Leben, Intellektuelle und Meinungsbildner aus Deutschland und anderen Ländern Europas. Ziel ist es, die internationale Verständigung zur politischen Dimension von Geschichte zu fördern.

Aktuelles


Meldung

Befördert die Visegrad-Gruppe, die zuletzt in der europäischen Flüchtlingspolitik kritische Stimmen vereinte, eine politische Spaltung der EU? Nein, sagt der polnische Publizist Wojciech Pzybilski. Der Verbund von Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn sei heute und in Zukunft ein wichtiges Element für die Gestaltung europäischer Politik.

mehr lesen


Meldung

Woher rühren die aktuellen Vorbehalte gegen Zuwanderung in der EU und wie wurde Integrationsängsten in der Geschichte begegnet? Am Rande des Körber History Forums erläuterten der Historiker Philipp Ther von der Universität Wien und der ehemalige Botschafter Ungarns in Berlin, Gergely Prőhle, ihre Position in der aktuellen Debatte.

mehr lesen

Rückblicke

Körber History Forum 2018

Videos und weitere Informationen zum

Körber History Forum 2018

Körber History Forum 2017

Videos und weitere Informationen zum

Körber History Forum 2017

Körber History Forum 2016

Videos und weitere Informationen zum

Körber History Forum 2016

Kontakt

Gabriele Woidelko
Leitung Bereich Geschichte und Politik
Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 160
E-Mail woidelko@koerber-stiftung.de
Twitter @Woidelko

Geschichte und Politik auf Twitter

Kirsten Elvers
Programm-Managerin
Körber History Forum

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 164
E-Mail elvers@koerber-stiftung.de

Bernd Vogenbeck
Programm-Manager
Körber History Forum

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 235
E-Mail vogenbeck@koerber-stiftung.de