Die Idee

Kompetent, divers, zukunftsorientiert: Das Körber-Netzwerk Außenpolitik bringt regelmäßig einen festen Kreis jüngerer Außenpolitiker ins Gespräch mit internationalen Entscheidungsträgern. Beim jährlichen Field Trip lernen die Teilnehmer Brennpunkte internationaler Politik vor Ort kennen.

Das Körber-Netzwerk Außenpolitik versammelt seit 2005 einen exklusiven Kreis jüngerer Mitarbeiter aus den Büros von Bundestagsabgeordneten und Fraktionen, dem Bundeskanzleramt, dem Auswärtigen Amt und anderen Bundesministerien sowie aus Botschaften in Berlin und Think Tanks. Ausgewählt auf der Basis persönlicher Empfehlung, diskutieren die Teilnehmer des Netzwerks regelmäßig mit Entscheidungsträgern und Experten Herausforderungen deutscher und europäischer Außen- und Sicherheitspolitik. Dieser offene Austausch soll zur Entwicklung gemeinsamer außen- und sicherheitspolitischer Ideen über institutionelle Grenzen hinweg anregen.

Einmal im Jahr lernt die Gruppe bei einem sogenannten Field Trip Brennpunkte internationaler Politik vor Ort kennen. Die Mitlgieder des Netzwerkes diskutieren auf diesen Reisen mit hochrangigen Vertretern von Regierungen und internationalen Institutionen, aber auch mit denjenigen, die an der Basis arbeiten: bei Friedensmissionen, in militärischen Strukturen oder großen Wirtschaftsprojekten. 2005 besuchten die Mitglieder des Körber-Netzwerk Außenpolitik Belgrad und Pristina, 2006 Georgien (einschließlich Abchasien), 2007 Iran, 2008 die Ukraine, 2009 Syrien und Libanon, 2010 Kasachstan, 2011 Saudi-Arabien, 2012 die Türkei und 2013 China. 2015 besuchte das Körber-Netzwerk Außenpolitik im Rahmen des Field Trips Israel und die Palästinensischen Gebiete, 2016 die Republik von Korea und 2017 den Iran.

Am Rande der 53. Münchner Sicherheitskonferenz fand vom 16. bis 19. Februar 2017 das Munich Young Leaders-Programm 2017 statt, an dem auch Mitglieder des Körber-Netzwerks Außenpolitik teilnahmen. Bei den Munich Young Leaders können die Entscheidungsträger von morgen neue Impulse einbringen und ihre internationalen Netzwerke stärken. Im gemeinsamen Projekt von Körber-Stiftung und Münchner Sicherheitskonferenz diskutieren die Munich Young Leaders mit hochrangigen Politikern über aktuelle Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik.

»Das Körber-Netzwerk Außenpolitik bietet die einzigartige Chance, im Kreise junger Berliner Außenpolitiker frei zu diskutieren und das eigene Wissen mit den Ansichten von Experten und Akteuren vor Ort zu konfrontieren. Für mich stellte es eine Möglichkeit dar, die Kulissen der Berliner Politik kennenzulernen und berufliche Kontakte zu knüpfen, die bis heute Früchte tragen.«

Agnieszka Walter-Drop,
Direktorin, Außenpolitische Ausschüsse,
Europäisches Parlament

Field Trips

Hintergrundgespräche

Kontakt

Hauptstadtbüro
Pariser Platz 4a
10117 Berlin
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 60
Fax +49 • 30 • 206 267 - 67
Twitter @KoerberIP
Facebook KoerberStiftungInternationalAffairs

Aktuelle Termine und Einblicke in die Aktivitäten zur internationalen Politik

Facebook

Elisabeth von Hammerstein
Programmleiterin
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 75
E-Mail hammerstein@koerber-stiftung.de
Elisabeth von Hammerstein auf Twitter

Anna Merk
Programm-Managerin
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 76
E-Mail merk@koerber-stiftung.de

Alisa Vogt
Programm-Managerin
Telefon +49 • 30 • 206 267 - 76
E-Mail vogt@koerber-stiftung.de

Anfahrt