X

Körber-Netzwerk Außenpolitik – Reise nach Warschau

Vor dem Hintergrund der polnischen Ratspräsidentschaft in der zweiten Hälfte dieses Jahres reiste das Körber-Netzwerk Außenpolitik auf Einladung der polnischen Botschaft in Berlin am 20./21. Mai nach Warschau. Polens Ziele für die Ratspräsidentschaft und aktuelle Fragen und Herausforderungen der polnischen Außen-, Sicherheits- und Europapolitik standen im Vordergrund der Gespräche zwischen den Mitgliedern des Netzwerkes und polnischen Politikern und Experten.

Am ersten Tag sprach Andrzej Halicki, Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Sejm der Republik Polen, mit den Mitgliedern des Körber-Netzwerk Außenpolitik über die außenpolitischen Prioritäten Polens während der Ratspräsidentschaft. Dabei wurde insbesondere das Thema Östliche Partnerschaft diskutiert.

Es folgte ein Gespräch mit Dr. Zdzisław Lachowski, stellvertretender Leiter des Büros für Nationale Sicherheit in dem aktuelle Fragen europäischer Sicherheits- und Verteidigungspolitik thematisiert wurden. Im Anschluss sprachen die Teilnehmer mit Piotr Woźniak, ehemaliger polnischer Wirtschaftsminister und Präsident des Verwaltungsrates der EU-Energieregulierungsbehörde ACER, über das Thema Energiesicherheit in Europa.

Am Nachmittag legten Grażyna Bernatowicz, Unterstaatssekretärin für Europapolitik, Joanna Skoczek, Leiterin der Abteilung für die Vorbereitung der Ratspräsidentschaft 2011, und Małgorzata Kałużyńska, Leiterin der Abteilung für EU-Wirtschaftspolitik, die Chancen und Herausforderungen der polnischen EU-Ratspräsidentschaft dar. Den Abschluss des ersten Besuchstages bildete eine Diskussion mit Wawrzyniec Smoczyński, stellvertretender Ressortleiter Außenpolitik beim renommierten polnischen Nachrichtenmagazin »Polityka«.

Der zweite Tag begann mit einem Gespräch über die Zukunft Polens und der Europäischen Union nach der Finanzkrise mit Professor Danuta Hübner, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzende des Ausschusses für Regionale Entwicklung. Vertieft werden konnte dieser Themenblock im Gespräch mit Paweł Świeboda, Präsident von demosEUROPA – Zentrum für Europäische Strategien. Abgerundet wurde das Programm durch eine Führung in der Altstadt von Warschau.

to top