Geschichte entdecken digital

Digitale Bildungsangebote und Lernplattformen sind seit Beginn der Corona-Pandemie wichtiger denn je – auch für das Fach Geschichte.
Wir empfehlen eine Auswahl:

segu Geschichte – Online Lernplattform

Auf der digitalen Lernplattform segu Geschichte finden Schülerinnen und Schüler zu verschiedenen Themen und Epochen über 200 Lernmodule, die sie im offenen Geschichtsunterricht allein oder in kleinen Teams bearbeiten können. Welches Modul wann bearbeitet wird, entscheiden sie selbst. Es gibt unterschiedliche Module mit vielfältigen Methoden, Medien, Bearbeitungszeiten und Schwierigkeitsgraden.
Lehrerinnen und Lehrer unterstützt segu Geschichte darin, offenen Geschichtsunterricht durchzuführen und digitale Medien sinnvoll einzusetzen.
Die Körber-Stiftung ist seit 2020 Kooperationspartnerin von segu Geschichte. Einmal jährlich erscheint ein gemeinsam konzipiertes Modul, angelehnt zum Beispiel an das jeweils aktuelle Thema des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten.

2020: Geschichte des Fahrrads – »ein Massenwahnsinn ohne Gleichen«

2021: Schild Bochum – der vergessene Fußballmeister von 1938

Interview mit Christoph Pallaske, dem Initiator von segu Geschichte

Hamburg-Geschichtsbuch

Das digitale Geschichtsbuch Hamburgs ist eine Webseite, die die Geschichte der Stadt für Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, sowie die interessierte Öffentlichkeit zugänglich macht. Die Website bietet einen Überblick über die Geschichte Hamburgs von der Vor- und Frühgeschichte bis ins frühe 21. Jahrhundert. Das Hamburg-Geschichtsbuch bietet Informationen sowie eine Vielfalt von Materialien zum Lesen, Anschauen, Erkunden und Forschen mit Quellen und Unterrichtsmaterial zum Downloaden.

www.geschichtsbuch.hamburg.de