X

Bisherige Träger des Körber-Preises

2017: Karsten Danzmann

»Die Gravitationswellen-Forschung verspricht schon allein deshalb viele grundlegend neue Erkenntnisse, weil 99 Prozent des Universums dunkel sind und bislang kaum untersucht werden konnten.« Karsten Danzmann, Körber-Preisträger 2017
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2016: Hans Clevers

»Statt einen Darmkrebs-Patienten mit einer unspezifischen Chemotherapie zu traktieren, können wir ihm ein Mittel verabreichen, auf das seine im Labor getesteten Tumor-Organoide besonders gut angesprochen haben.« Hans Clevers, Körber-Preisträger 2016
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2015: Nicola Spaldin

»In unserer Forschung wollen wir Material schaffen, das sowohl gute magnetische wie gute ferroelektrische Eigenschaften besitzt.« Nicola Spaldin, Körber-Preisträgerin 2015
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2014: May-Britt und Edvard Moser

»Der Mensch speichert nicht nur mentale Landkarten, auch Erinnerungen an tagtägliche Geschehnisse werden stets zusammen mit der Information, an welchem Ort sie stattfanden, gespeichert.« May-Britt und Edvard Moser, Körber-Preisträger 2014, Nobelpreis 2014
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2013: Immanuel Bloch

»Wir möchten verstehen, wie Materie auf der Quantenebene funktioniert, und uns dadurch die Möglichkeit schaffen, ungeahntes Material zu erzeugen, zum Beispiel eines, das reibungslos Strom leitet, ohne Verluste.« Immanuel Bloch, Körber-Preisträger 2013
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2012: Matthias Mann

»Die Entschlüsselung des menschlichen Proteoms wird künftig als Meilenstein in der Humanbiologie eingestuft.« Matthias Mann, Körber-Preisträger 2012
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2011: Stefan Hell

»Bei der Lichtmikroskopie schien ja eigentlich alles schon seit dem 19. Jahrhundert verstanden zu sein. Ich hatte aber einfach Spaß daran, die Dinge noch einmal von Grund auf neu zu überlegen.« Stefan Hell, Körber-Preisträger 2011, Nobelpreis 2014
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2010: Jiří Friml

»Wenn wir die Mechanismen in Pflanzen verstanden haben, lassen sich die Teile dieses Wissens auch auf menschliche Zellen übertragen.« Jiří Friml, Körber-Preisträger 2010
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2009: Andre Geim

»Materialien wie dieses waren bislang unbekannt. Forscher hatten sogar geglaubt, sie könnten gar nicht existieren.« Andre Geim, Körber-Preisträger 2009, Nobelpreis 2010
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2008: Maria Blasco

»Altern und Tod: Mich interessieren die großen Fragen, auch in der Forschung.« Maria Blasco, Körber-Preisträgerin 2008
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2007: Peter Seeberger

»Ich glaube, die Zuckerforschung wird in den nächsten Jahren explodieren – so wie die Genetik in den 1970er Jahren.« Peter Seeberger, Körber-Preisträger 2007
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2006: Ulrich Hartl

»Ich bin immer zuversichtlicher, dass wir in den nächsten fünf bis zehn Jahren erhebliche Fortschritte bei der Behandlung degenerativer Erkrankungen machen werden.« Ulrich Hartl, Körber-Preisträger 2006
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

2005: Philip Russell

»Es war für mich nur natürlich, die beiden Dinge, über die ich so viel wusste, zu kombinieren.« Philip Russell, Körber-Preisträger 2005
weitere Informationen
ausführliches Dossier (PDF)

Die Preisträger bis 2004

Informationen zu den Preisträgerinnen und Preisträgern bis 2004
weiter

to top