X
   
Aktuelles

Meldung

Körber Studio Junge Regie 2017 startet

Mit den Inszenierungen »Abraum« von Swen Lasse Awe, Otto Falckenberg Schule München, sowie »Woyzeck – Ach, was die Welt schön ist« von Rebekka Bangerter, Zürcher Hochschule der Künste, startet das Körber Studio Junge Regie. Fünf Tage lang ist Hamburg »Das Schaufenster für Trends und Visionen« (NDR) aus den deutschsprachigen Regiehochschulen.

Das Theaterfestival Körber Studio Junge Regie geht mit seinem Start am 14. Juni in die vierzehnte Runde. Insgesamt sind beim Festival elf Arbeiten zu sehen, die von den Instituten als herausragende Inszenierungen für das Festival nominiert wurden.

Zudem ist die finnische Theaterakademie der Uniarts Helsinki zu Gast und zeigt das Stück »Salome« außer Konkurrenz. Darüber hinaus gibt es Publikumsgespräche, bei denen die Zuschauer mehr über die Regietalente und ihre Arbeiten erfahren können. Vorab stellen sich die Jungregisseure in Videointerviews vor, die von Studierenden der Theaterakademie Hamburg geführt wurden. Zum Auftakt des Festivals haben die Regiestudierenden bereits in einer Masterclass zum Thema »Licht« gearbeitet, die von Annette ter Meulen, Lichtdesignerin und Leiterin der Beleuchtungsabteilung am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, geleitet wurde.

Eine Jury aus fünf namhaften Theaterfachleuten wird in einer öffentlichen Diskussion am Sonntag (Livestream) die nach ihrer Ansicht beste Arbeit auszeichnen.

Trailer zum Festival 2017

Das Festival ist ein Gemeinschaftsprojekt des Thalia Theaters, der Körber-Stiftung und der Theaterakademie Hamburg unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bühnenvereins. 

Weitere Informationen zum Körber Studio Junge Regie


to top