X

Körber Studio Junge Regie 2011

Festival und Wettbewerb vom 25. bis 30. März 2011 im Thalia in der Gaußstraße

Arbeitstreffen und Wettbewerb

Zum bereits 8. Mal trifft sich der Regienachwuchs zum renommierten Festival »Körber Studio Junge Regie« im Thalia in der Gaußstraße. Neben den Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, nimmt in diesem Jahr auch die Staatliche Theaterschule aus Kopenhagen an dem Wettbewerb teil. Für eine Woche sind Studierende und Dozenten von zwölf Hochschulen, an denen die Theorie und Praxis des Regieführens gelehrt wird, nach Hamburg eingeladen. Erklärtes Ziel des Treffens ist es, die Vielfalt von Begabungen und Visionen der zukünftigen Regiegeneration öffentlich zu präsentieren und am Ende einen Preisträger durch eine fünfköpfige Jury zu küren. Gleichzeitig wird den Studierenden in täglichen (nicht öffentlichen) Gesprächsrunden unter der Moderation von Barbara Burckhardt (Theater heute) ein Forum für den Austausch von Erfahrungen, für die Diskussion der Arbeitsergebnisse und die Begegnung mit unterschiedlichen Arbeitsweisen, Stilen und Ideen geboten. Angehende Kulturjournalisten der Hochschule in München begleiten unter der Leitung des Theaterkritikers und Autors C. Bernd Sucher das Festival mit einer täglich erscheinenden Theaterzeitung und einem Blog.

Die Jury 2011

Frank Behnke (Leitender Dramaturg Hamburger Schauspielhaus), Benjamin von Blomberg (freier Dramaturg), Cilli Drexel (freie Regisseurin), Harald Müller (Theater der Zeit), Almut Wagner (Leitende Dramaturgin Düsseldorfer Schauspielhaus ab 2011/12).

Die Kritik

Angehende Kulturjournalisten der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München finden sich in der Gaußstraße zu einer Redaktion zusammen und begleiten das Festival mit einer täglich erscheinenden Theaterzeitung. Als sachkundiger Berater und Mentor der Redaktion fungiert auch in diesem Jahr der Leiter des Münchner Studiengangs, der Theaterkritiker und Autor Prof. Dr. C. Bernd Sucher.

Programm Flyer (PDF)

to top