X
   

Aktuelles


Meldung

Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz

Kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz scheitert häufig daran, dass geeignete Angebote für Betroffene und Angehörige nicht erkennbar oder auffindbar sind. Auch ziehen sich betroffene Familien häufig vom gesellschaftlichen Leben zurück. Die »AG Kultur und Demenz« möchte die Bedingungen für diese kulturelle Teilhabe verbessern.

Mit der Körber-Stiftung und weiteren Partnern hat die bereits 2012 von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz in Leben gerufene Landesinitiative »Leben mit Demenz in Hamburg« nun eine Arbeitsgruppe gegründet, die sich auf kulturelle Teilhabe fokussiert.

Die »AG Kultur und Demenz« möchte zum einen mit Kulturinstitutionen ins Gespräch kommen und dabei sensibilisieren und für mehr kulturelle Öffnung für diese Zielgruppe anregen. Zum anderen bedeutet es, betroffene Familien zur Teilhabe zu ermutigen und ihnen entsprechende Informationen zur Verfügung zu stellen.

Die AG will dabei durch die Heterogenität der teilnehmenden Institutionen ein möglichst breites Wissen um Angebote und Aktivitäten zusammentragen, Synergien nutzen, voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen, um einzelne Projekte und Angebote zu fördern. Aber auch, um gemeinsam eine große Bewegung zu schaffen, statt einzeln kleine Wellen zu erzeugen.

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind u. a.

DRK-Schwesternschaft Hamburg e.V.
Hamburger Kunsthalle
Konfetti im Kopf e.V.
Körber-Stiftung
Kultur(er)leben Hamburg e.V.
Landesmusikrat Hamburg
Medical School Hamburg
Mehrgenerationenhaus Billstedt
Museum für Hamburgische Geschichte
www.katicares.com
und freischaffende Künstlerinnen

Weitere Informationen: Landesinitivative »Leben mit Demenz«



to top