X

Mediathek

Video

Andreas Wirsching im Gespräch: Was die Populisten so gefährlich macht

SPIEGEL-Autor Martin Doerry sprach auf der Veranstaltung »Was die Populisten so gefährlich macht« von »Der Spiegel live« und Körber-Stiftung in der Zeppelin Universität Friedrichshafen mit Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin. Für Wirsching steht fest: Geschichte wiederholt sich nicht, trotzdem muss man mit Blick auf gegenwärtige Entwicklungen wachsam sein. Gerade auch angesichts der Erfahrungen in der Zwischenkriegszeit und der Weimarer Republik, als große Teile der konservativen Eliten Hitler unterschätzten. Bei heutigen Populisten weiß man nicht, wie sie sich in Machtpositionen entwickeln. In einer Welt, in der traditionelle Gewissheiten wegbrechen, herrscht bei vielen Menschen eine Identitätsunsicherheit. Mit ihren einfachen Antworten auf komplexe Fragen ist dies die Stunde der Populisten.

zurück

Informationen

Datum: 27.04.2017
Ort: Friedrichshafen
Personen: Martin Doerry



to top