+
   
Mediathek
Mediathek
Video

»Biografische Prägungen und Europapolitik 70 Jahre nach Kriegsende«

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Vor 70 Jahren endete der Zweite Weltkrieg. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Janusz Reiter vom Zentrum für Internationale Beziehungen Warschau und Dominique Moïsi vom Institut Français des Relations Internationales (IFRI) bezeichnen sich selbst seit langem als »überzeugte Europäer«. Im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums sprechen diese drei Europamacher über ihre Lebensläufe, ihren Weg nach Europa und aktuelle politische Herausforderungen. Es moderiert Matthias Naß, Internationaler Korrespondent, DIE ZEIT. Das Gespräch bildet den Abschluss eines Europäischen Erinnerungstages der Körber-Stiftung und des Deutschen Historischen Museums zum Thema »Kriegskinder in Europa«.

zurück
to top