X
   
Mediathek
Mediathek
Video

Das doppelte Erbe

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Während der nationalsozialistischen Herrschaft und Besetzung Europas wurden Millionen Menschen verfolgt, andere wurden zu Tätern oder Kollaborateuren. Nicht selten fanden sich solch gegensätzliche Biografien in einer Familie. Wie gehen heutige Generationen mit diesem zwiespältigen Erbe um? Welche Unterschiede gibt es in West- und Osteuropa? Darüber sprechen die Historikerin Ekaterina Makhotina und die Nachkommen ehemaliger Verfolgter Nicole Duijkers und Jörg Watzinger.
Moderation: Oliver von Wrochem, KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Aufzeichnung vom 30. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

zurück

Informationen

Datum: 30.04.2019
Ort: Hamburg
Personen: Ekaterina Makhotina, Nicole Duijkers, Jörg Watzinger, Oliver von Wrochem



to top