+
Mediathek
Sollte dieses Video nicht angezeigt werden, lassen Sie bitte Marketing-Cookies zu. Die Möglichkeit zur entsprechenden Auswahl bietet Ihnen dieser Link.
Alternativ können Sie das Video auf Youtube ansehen.
Video

Demokratie in der Krise. Ein Weckruf

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Die letzten zwei Jahrzehnte sind von großen Herausforderungen gekennzeichnet. Nach der Finanzkrise 2008, der Bewältigung der Fluchtbewegung 2015 und in der anhaltenden Corona-Pandemie gerät die Demokratie in Deutschland zunehmend unter Druck. Der Philosoph Julian Nida-Rümelin hat untersucht, ob sich die Demokratie im Zuge einer ständigen Krisenbewältigung selbst in einer Systemkrise befindet. Er stellt seine Studie vor und diskutiert mit dem Politiker Wolfgang Schäuble und der Schriftstellerin Thea Dorn über die Gefährdungen von Demokratie und Zusammenhalt.

Moderation: Stephanie Rohde, Journalistin

Eine Kooperation mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.

zurück

Informationen

Datum: 24.01.2022
Länge: 02:04:01
Ort: Berlin
Personen: Julian Nida-Rümelin, Wolfgang Schäuble, Thea Dorn, Stephanie Rohde



zusätzliche Informationen:

ausführliche Informationen zur Studie

to top