X
   
Mediathek
Mediathek
Video

Deutscher Studienpreis 2014: Dr. Nicole Isabell Rippin

Nicole Isabell Rippin befasst sich in ihrer Doktorarbeit mit der Messung von multidimensionaler Armut. Diese basiert bisher, laut Rippin, auf zu ungenauen Verfahren, welche zu politischen Maßnahmen führen können, die gerade besonders Arme zusätzlich benachteiligen. Sie entwickelte ein neuartiges Armutsmaß, den »korrelationssensitiven Armutsindex« (CSPI), der Mängel weitaus präziser erfasst. Für diese Forschungsarbeit erhielt Rippin den Deutschen Studienpreis 2014, den die Körber-Stiftung für herausragende Dissertationen mit besonderer gesellschaftlicher Relevanz vergibt.

zurück

Informationen

Datum: 01.12.2014
Ort: Hamburg
Personen: Nicole Isabell Rippin

Mehr zu: Forschung, Armut


to top