Mediathek
Download MP3
Audio

Die Welt braucht den Westen

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen« – mit diesem Hinweis eröffnete der Moderator Arnd Henze, WDR, die Buchvorstellung mit dem Autor Thomas Kleine Brockhoff. Das Thema, um das es geht, ist gleichwohl ernst: die Zukunft des Westens. Dass der lange nicht so tot ist, wie viele behaupten, davon ist der Vizepräsident des German Marshall Fund of the United States überzeugt. Warum wir im Moment eher eine »Krise der Institutionen« als eine der Idee des Westens erleben, wie die zukünftige Rolle der USA aussehen kann und warum ein robuster Liberalismus, der bescheiden ist, aber sich zu wehren weiß, die beste Antwort auf die Herausforderungen der internationalen Politik darstellt, darüber diskutierte Kleine-Brockhoff mit Engagement und eben: guter Laune.

Aufzeichnung vom 9. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

zurück