+
Mediathek
Download MP3
Audio

Die Welt ist eine Scheibe. Oder: Warum Bildschirme den Blick auf Kunst verstellen

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Demografischer Wandel«

In einer zunehmend digitalisierten Lebens- und Arbeitswelt, die immer stärker auf den Bildschirm fokussiert, bildet das gestalterisch-künstlerische Arbeiten und Rezipieren den notwendigen Gegenpol. Kunstvermittlung führt daher zum realen Objekt, ins Museum und in die Zeichen- und Malsäle, hinter die Bühne und in den Orchestergraben, ins Konzert und ins Theater. Digitaltechnik vermittelt kein Werk, sondern ist Werkzeug, um Bestände zu erschließen, die man sich im Original vor Ort aktiv aneignet.

Vortrag von Prof. Dr. Ralf Lankau, Hochschule Offenburg,  im Rahmen der Konferenz »Hallo Vermittlung!?«.

zurück

Informationen

Datum: 03.04.2017


to top