X
   
Mediathek
Mediathek
Broschüre

(Gem)einsame Stadt?

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Kommunen gegen soziale Isolation im Alter

In einer alternden Gesellschaft wird Einsamkeit zu einer immer größeren gesellschaftlichen Herausforderung. Hohe Mobilität und berufliche Flexibilität bringen es mit sich, dass immer mehr Menschen in Orten wohnen, in denen sie nicht sozial eingebunden sind. Auch Menschen in der Nacherwerbsphase werden heute immer mobiler. Für sie steigt das Risiko der sozialen Isolation auch, wenn Kinder wegziehen oder Partner und Umfeld altern. Kommunen sind Schlüsselakteure in der Bekämpfung und Vermeidung von Einsamkeit. Sie können z.B. gemeinschaftliche Wohnprojekte fördern, öffentliche Orte gestalten oder die aktive Einbindung Älterer ermöglichen. Fakten, Trends, Empfehlungen und Vorbilder für die kommunale Praxis bietet hier die Broschüre »(Gem)einsame Stadt? Kommunen gegen soziale Isolation im Alter«.

PDF Download (3 MB)
zurück
to top