+
Mediathek
Video

Körber-Preis 2009 für Andre Geim

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

Der Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2009 ging an den Physiker Andre Geim, Professor an der britischen University of Manchester. Andre Geim entdeckte im Oktober 2004 einen Stoff, den es, wie Forscher zuvor lange glaubten, gar nicht geben könne: ultraflache Kristalle aus nur einer Lage von Kohlenstoffatomen. Diese Kristalle namens Graphen sind hart wie Diamant, aber dennoch biegsam. Sie leiten elektrischen Strom besser und schneller als die meisten anderen Materialien – und versprechen die Mikroelektronik sowie Computertechnik zu revolutionieren. Für seine weiteren Forschungsarbeiten stellte ihm die Körber-Stiftung 750.000 Euro zur Verfügung.

zurück

Informationen

Datum: 06.09.2009
Personen: Andre Geim



to top