X
   
Mediathek
Mediathek
Download MP3
Audio

Kriegsenkel

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Demografischer Wandel«

Der Zweite Weltkrieg prägt uns heute vielleicht mehr, als wir denken: Denn wer traumatisiert ist, erzieht seine Kinder anders. Die Autorin Sabine Bode ist in ihrem Buch »Kriegsenkel« den jahrzehntelang unbewussten und unverarbeiteten Erfahrungen der Kriegsgeneration und den Folgen für deren Kinder, die heute 40- bis 60-Jährigen, auf die Spur gegangen. Obwohl sie den Krieg nie erlebt haben, berichten diese Kriegsenkel ebenfalls von Verlust- und Mangelerfahrungen, von Sinnkrisen und Unzufriedenheit trotz Wohlstand und Fleiß. Welche Auswirkungen hat das elterliche Verdrängen erlebter Traumata? Und welche Bedeutung hat das Thema für die Enkelgeneration, ihre Familien und ihr eigenes Älterwerden? Mit der Moderatorin Gabriele Heise sprach Sabine Bode im KörberForum über das stille Erbe der Babyboomer-Generation und darüber, wie eine persönliche Vergangenheitsbewältigung gelingen kann.

zurück

Informationen

Datum: 02.09.2015
Ort: Hamburg
Personen: Sabine Bode, Gabriele Heise

Mehr zu: Krieg, Älterwerden


to top