X

Mediathek

Video

Mein Freund Boris Nemtsov

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Als die Regisseurin Zosya Rodkevich erfährt, dass sie für ihr Filmhochschul-Projekt den Oppositionellen Boris Nemtsov mit der Kamera begleiten soll, ist sie wenig begeistert. Ein 53-jähriger Lebemann, der ständig von der Polizei verhaftet wird? Doch am Ende beobachtet sie ihn drei Jahre lang, eine ungewöhnliche Freundschaft entwickelt sich – und der Film »Mein Freund Boris Nemtsov« entsteht. Auf dem 6. deutsch-russischen Kinoforum in Hamburg hat die junge Russin ihr Werk vorgestellt.

zurück

Informationen

Datum: 06.12.2016
Ort: Hamburg


to top