X
   
Mediathek
Mediathek
Foto: Marc Darchinger
Video

Multilateralismus und internationale Zusammenarbeit

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Vorstellung der Umfrage »Gemeinsam oder allein?« zum Thema Multilateralismus und internationale Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt mit Bundesaußenminister Heiko Maas.

Klimawandel, Terrorismus, Digitalisierung, Migration – viele der gegenwärtigen Herausforderungen kennen keine Grenzen. Sie zu lösen erfordert, dass die Weltgemeinschaft an einem Strang zieht. Gleichzeitig zeigen sich rund um den Globus Renationalisierungstendenzen, internationale Abkommen werden aufgekündigt, populistische und globalisierungskritische Bewegungen gewinnen an Zulauf, und die Budgets für internationale Organisationen werden gekürzt.

Als global vernetzte Mittelmacht profitiert Deutschland überdurchschnittlich von einer kooperativen und regelbasierten internationalen Ordnung. Nicht zuletzt deshalb hat es sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt, multilaterale Strukturen zu stärken und der Erosion des internationalen Systems entgegenzuwirken.

Aber welche Themen erachten die BürgerInnen als drängend? Welche Handlungsrahmen werden zu ihrer Lösung bevorzugt? Sehen Deutsche in der Globalisierung vorwiegend Vor- oder Nachteile? Und wie groß ist die grundsätzliche Unterstützung für multilaterales – also kooperatives und gleichberechtigtes – Handeln? Um diese und andere Fragen zu beantworten, hat die Körber-Stiftung von KANTAR PUBLIC eine repräsentative Umfrage in Deutschland durchführen lassen. In Kooperation mit dem Institut Montaigne wurden ausgewählte Fragen auch in Frankreich – ein enger Partner Deutschlands in der internationalen Politik – gestellt.

zurück

Informationen

Datum: 20.06.2019
Ort: Berlin
Personen: Heiko Maas



zusätzliche Informationen:

Informationen zur Umfrage

to top