Mediathek
Foto: Web Foundation
Download MP3
Audio

Nanjira Sambuli über das Zusammenspiel von digitaler Transformation, internationalen Machtrivalitäten und gesellschaftlicher Inklusion

Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

Verheerende Cyberangriffe und zahlreiche Desinformationskampagnen während der Coronavirus-Pandemie haben verdeutlicht, dass der Cyberraum zu einem Schauplatz geopolitischer Rivalitäten und widerstreitender ideologischer Narrative geworden ist. Welche Auswirkungen hat der Wettlauf um technologische Vorherrschaft auf globale Machtverhältnisse? Wie und von wem sollen Cyberspace und neue Technologien reguliert werden? Diese und weitere Fragen wurden während des 175. Bergedorfer Gesprächskreises von 30 hochrangigen Vertreter/innen aus Politik, Administration, Wissenschaft und Wirtschaft aus Europa, den Vereinigten Staaten, Asien und Afrika digital diskutiert.

Diana Huth spricht mit der Expertin für digitale Gleichberechtigung Nanjira Sambuli, die am 175. Bergedorfer Gesprächskreis teilgenommen hat. Die kenianische Politikanalystin, Aktivistin und Autorin berät unter anderem die Vereinten Nationen und das Weltwirtschaftsforum zur Zukunft digitaler Zusammenarbeit, insbesondere im Hinblick auf Diversität und Inklusion. Sie ist überzeugt: Die Debatte über die Regulierung neuer Technologien sollte die gesamte Gesellschaft miteinbeziehen.

Hinweis: Diese Folge ist in englischer Sprache

mehr zu Nanjira Sambuli

175. Bergedorfer Gesprächskreis

zurück

Informationen

Datum: 17.05.2021
Länge: 00:29:11
Personen: Diana Huth



zusätzliche Informationen:

Abonnieren Sie den Podcast »Gesellschaft besser machen«:
mehr Informationen