+

Aleida Assmann

Foto: Universität Konstanz/Jespah Holthof

Aleida Assmann, geboren 1947, ist emeritierte Professorin für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaften der Universität Konstanz. Die Anglistin, Ägyptologin und Literatur- und Kulturwissenschaftlerin beschäftigt sich in ihrem umfangreichen wissenschaftlichen Werk insbesondere mit dem kulturellen Gedächtnis, mit Erinnerung und Vergessen. Für ihre Arbeiten wurde Frau Assmann vielfach ausgezeichnet; zuletzt erhielt sie 2018 (zusammen mit ihrem Mann Jan Assmann) den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sowie im November 2019 die Erasmus Medal der Academia Europaea.

Stand: 17.12.2019

Mediathek

Was hält Europas Sterne zusammen?
25.06.2020

Was hält Europas Sterne zusammen?

Aleida Assmann, renommierte Kulturhistorikerin und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, spricht im neuen Podcast des Bereichs...

zum Audio
Erinnern ohne Zeitzeugen
09.11.2014

Erinnern ohne Zeitzeugen

Persönliche Erzählungen spielen eine wichtige Rolle bei der Vermittlung von Zeitgeschichte – trotz aller Zweifel an subjektiven Erinnerungen...

zum Audio
to top