X
   
Mediathek

Birgit Recki

Foto: Volker Gerhardt

Birgit Recki ist Professorin für Philosophie an der Universität Hamburg und hat von 1997-2009 als Herausgeberin der Hamburger Ausgabe der Gesammelten Werke Ernst Cassirers in 25 Bänden die Ernst-Cassirer-Arbeitsstelle geleitet. Ihre Arbeitsgebiete sind Ethik, Ästhetik, Kulturphilosophie/Anthropologie; ihre Forschungsschwerpunkte liegen historisch im 18. Jahrhundert (Kant; Aufklärung) und in der zeitgenössischen Philosophie (Neukantianismus; Kritische Theorie der Gesellschaft; Philosophische Anthropologie), systematisch auf Grundlegungsproblemen der Ethik (Freiheit, Verantwortung, moralisches Handeln, die Rolle der Gefühle in der moralischen Orientierung); Ethik und Ästhetik; Theorie der ästhetischen Erfahrung; Ästhetik des Kinos; Philosophie der Technik.

Sie ist seit 2006 Vorsitzende der Internationalen Ernst-Cassirer-Gesellschaft und seit 2014 Mitdirektorin des Hamburger Warburg-Hauses.

Ausgewählte Publikationen: Ästhetik der Sitten. Die Affinität von ästhetischem Gefühl und praktischer Vernunft bei Kant (2001); Kultur als Praxis. Eine Einführung in Ernst Cassirers Philosophie der symbolischen Formen (2004); Die Vernunft, ihre Natur, ihr Gefühl und der Fortschritt (2006); Freiheit (2009) und Cassirer (2013).

Stand: 16.10.2019

Mediathek

Hamburger im Exil: Ernst Cassirer
27.11.2019

Hamburger im Exil: Ernst Cassirer

Der Philosoph Ernst Cassirer gehörte zu den prägenden Persönlichkeiten an der Hamburgischen Universität und im Kulturleben der Stadt, bevor...

zum Video
to top