Birgit Svensson

Foto: privat

Birgit Svensson arbeitet als Journalistin im Irak und ist Korrespondentin für diverse deutsche Zeitungen und Radiosender, u.a. die ZEIT, die WELT, sowie der Deutschlandfunk und die Deutsche Welle. Sie hält sich trotz des hohen Sicherheitsrisikos seit 2004 kontinuierlich im Irak auf. Svensson gehörte zu den ersten westlichen Journalisten, die nach der Großoffensive im November 2004 die Stadt Falludscha besuchten und war zuletzt im Dezember 2013 dort, bevor die Terrorgruppe ISIS Anfang Januar die Stadt unter ihre Kontrolle brachte. Sie war außerdem als erste deutsch-sprachige Journalistin beim Sondertribunal für die Verbrechen Saddam Husseins zugelassen. Zuletzt brachte sie eine Anthologie irakischer Schriftstellerinnen nach dem Sturz Saddams heraus.

Stand: 16.03.2018

Mediathek

Kurden unter Beschuss
25.06.2018

Kurden unter Beschuss

Nachdem Kamal Chomani das Unabhängigkeitsreferendum der irakischen Kurden kritisierte, wurde er mit dem Tod bedroht. Schutz fand der...

zum Video