+

Birte Förster

Foto: Silke Karlisch

Birte Förster ist promovierte Historikerin und Akademische Oberrätin der Abteilung Geschichtswissenschaft an der Universität Bielefeld. Ihre aktuellen Forschungsschwerpunkte sind Infrastrukturgeschichte, Geschichte der Dekolonisierung, neuere Politikgeschichte, Geschlechtergeschichte und Mediengeschichte. Sie forscht am Arbeitsbereich »Globalgeschichte – translokale Verflechtungsgeschichte« der Uni Bielefeld zur Machtgeschichte der Dekolonisierung Afrikas und ist assoziiertes Mitglied des Sonderforschungsbereichs »Praktiken des Vergleichens«. Sie schreibt unter anderem für die FAZ, die SZ und Die ZEIT. In ihrem Buch »1919. Ein Kontinent erfindet sich neu« (Reclam 2018) beschrieb sie die vielschichtigen Entwicklungen und Aufbrüche dieses Jahres.

Stand: 18.11.2020

Mediathek

Wie wir Krisen erzählen
01.12.2020

Wie wir Krisen erzählen

Was ist eine Krise, und warum beeinflussen wir sie durch die Art, wie wir über sie sprechen? Der renommierte dänische Journalist Ulrik...

zum Video
to top