X
   
Mediathek

Claire Demesmay

Foto: Dirk Enters/DGAP

Seit 2009 leitet Dr. Claire Demesmay das Programm Frankreich/deutsch-französische Beziehungen im Forschungsinstitut der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Berlin. Neben der Analyse der deutsch-französischen Zusammenarbeit in der Europapolitik befasst sie sich mit der Innen- und Außenpolitik Frankreichs sowie mit Migrations- und Integrationsfragen.

In den Jahren 1998 - 2002 war Claire Demesmay als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Frankreichstudien und Frankophonie der TU Dresden und anschließend am Institut français des relations internationales (Ifri) in Paris beschäftigt. Sie hat im Rahmen einer deutsch-französischen Cotutelle zwischen der Université Paris-Sorbonne – Paris IV und des Frankreich-Zentrums der TU Berlin zum Thema »Politischer Liberalismus angesichts der Zukunft der Nationalstaaten« promoviert und davor an den Universitäten in Dijon und Paris IV ein Studium der politischen Philosophie abgeschlossen.

Zuletzt veröffentlichte sie »Frankreich und Deutschland – Bilder, Stereotype, Spiegelungen. Die Wahrnehmung des Nachbarn in Zeiten der Krise (mit Christine Pütz und Hans Stark; Nomos 2016) Que reste-t-il du couple franco-allemand?« (mit Cécile Calla; La Documentation française, 2013 – deutsch-französischer Parlamentspreis 2015) und »Die Konsenswerkstatt. Deutsch-französische Kommunikations- und Entscheidungsprozesse in der Europapolitik« (mit Martin Koopmann und Julien Thorel; Nomos, 2013).

Stand: 17.03.2017

Mediathek

Volk und Vorurteil
25.04.2017

Volk und Vorurteil

Populisten drängen in Europa an die Macht oder sitzen bereits an Regierungstischen. Wie soll die offene Gesellschaft mit Demagogen und...

zum Video

Veranstaltungen

Volk und Vorurteil
25.04.2017

Volk und Vorurteil

Populisten drängen in Europa an die Macht oder sitzen bereits an Regierungstischen. Wie soll die offene Gesellschaft mit Demagogen und...

zur Veranstaltung
Frankreich vor der Wahl
28.03.2017

Frankreich vor der Wahl

Es ist der vielleicht wichtigste Urnengang der Franzosen seit Jahrzehnten. In zwei Wahlgängen am 23. April und 7. Mai 2017 stimmen sie über...

zur Veranstaltung
to top